Wünsche und Ideen zu Papier bringen

Vorangehend ist uns ein ausführliches Kundengespräch besonders wichtig, um alle Wünsche und Ideen unserer Kunden aufnehmen zu können. Basierend auf den gesammelten Gedanken erstellen wir eine Entwurfsskizze. Anhand der Zeichnung werden formale Änderungen und jegliche Details  besprochen. Dabei gehen wir besonders auf die weiteren Ausführungsschritte wie die Kolorierung und die Auswahl des Holzes ein. 

Qualität fängt schon beim Holz an

Die Grundlage für jede Schnitzerei ist selbstverständlich eine sorgfältige Holzauswahl, die mit einer behutsamen Trockenlagerung einhergeht und bei der die Eigenheiten des Holzes zu berücksichtigen sind. Wir haben schon mit den diversesten Holzarten gearbeitet und besonders mit Lindenholz die besten Erfahrungen gesammelt. Der Erfüllung Ihrer Holzart-Wünsche sind jedoch keine Grenzen gesetzt. So können wir von Ahorn bis Zirbelkiefer auf jegliche Holzart zurückgreifen. 

Erfahrung ist unser höchstes Gut

Als nächste große Herausforderung steht für einen Holzschnitzer nun die Übertragung der Zeichnung in die Dreidimensionalität an. Von der groben Formgebung bis hin zur filigranen Detailarbeit sind dabei stets die Eigenschaften und die Maserung des Holzes zu berücksichtigen, was ein hohes Maß an Konzentration und Erfahrung erfordert. Seit Jahrhunderten werden dazu in der Bildhauerei bewährte Werkzeuge und Schnitzeisen eingesetzt, die je nach Arbeitsschritt diverseste Formen und Breiten aufweisen. 

Holzbildhauerei und Malerei – eine einzigartige Verbindung

Eine Handwerkskunst, die immer mit der Holzbildhauerei einherging ist die kunstvolle Bemalung der Schnitzereien. Sowohl in der Fertigung von einfachstem Spielzeug bis hin zu aufwendigsten Kirchenaufträgen zeichneten sich die zwei Handwerkskünste seit jeher durch eine enge Beziehung zueinander aus. Im Laufe der Zeit haben sich verschiedenste Maltechniken entwickelt, deren Detailreichtum keinerlei Grenzen kennt. Eine genaue und arbeitsreiche Handarbeit ist jedoch nach wie vor unabdingbar um der Schnitzerei einen stilvollen Ausdruck zu verleihen. Im unten stehenden Begriffslexikon haben wir unser derzeitiges Spektrum an Maltechniken und deren Erklärung für Sie aufgelistet. Wir sind jedoch für die ungewöhnlichsten Wünsche und Konzepte auch bezüglich der Kolorierung offen. 

Unsere Schnitzereien können wir Ihnen aktuell mit den folgenden Kolorierungen anbieten, sind aber offen für ungewöhnliche Ideen:
  • Bronzierung

    Mit einer Bronzierungs-Technik können wir einer Holzschnitzerei einen metallisch schimmernden Bronze-Effekt verleihen. 

  • Fassung

    Gefasste Schnitzereien werden mit reinen Pigmentfarben bemalt, nachdem eine dreifache Kreidegrundierung aufgetragen wurde. Der Schnitt des Holzschnitzers wird dadurch weitestgehend verdeckt, wodurch eine sehr ebenmäßige Oberfläche entsteht. Stellenweise wird hier mit einer 23,5ct. Blattvergoldung gearbeitet. 

  • Gebeizt

    Mit einer braunen Holzbeize kann eine Schnitzerei in ihrem Farbton verdunkelt und dadurch die Holzmaserung stärker herausgearbeitet werden. Zusätzlich dient die Holzbeize zum Schutz, der auch noch durch eine Bienenwachsbehandlung inkl. Politur verstärkt wird. 

  • 2 farbig gebeizt

    Durch eine reduzierte Bemalung mit zwei unterschiedlichen Brauntönen der Holzbeize (hell und dunkel) werden Kontraste als künstlerisches Gestaltungsmittel eingesetzt. Zusätzlich dient die Holzbeize zum Schutz, der auch noch durch eine Bienenwachsbehandlung inkl. Politur verstärkt wird. 

  • Kirchenfassung

    Für die spezielle Lüster-/Kirchenfassung wird der Bemalung ein metallisch schimmender Glanz verliehen in dem auf eine Blattversilberungsschicht (24 ct.) Pigmentfarben aufgebracht werden.

  • Koloriert

    Für Schnitzereien, die mit einer Lasurtechnik mit verdünnten Farben (Öl, Acryl oder Aquarell) bemalt sind verwenden wir die Bezeichnung „koloriert“. Hierbei wird auf eine Kreidegrundierung verzichtet um den Schnitt des Holzschnitzers weitestgehend sichtbar zu lassen. Stellenweise wird hier auch mit einer 14-karätigen Blattvergoldung gearbeitet. 

  • Natur

    Eine naturbelassene Schnitzerei besticht durch die natürliche und puristische Anmutung des verwendeten Holzes. Der Schnitt des Holzschnitzers ist in dieser Ausführung am deutlichsten sicht- und fühlbar. 

  • Natur gewachst

    Um einer naturbelassenen Schnitzerei einen matten und dezenten Glanz zu verleihen, können wir ein farbloses Bienenwachs aufbringen und es anschließend polieren. Zudem erhöht dies die Schmutzresistenz und trägt zur Pflege der Holzschnitzerei bei. Falls Sie Ihre naturbelassene Holzschnitzerei gewachst haben möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter info@albl-oberammergau.com. 

  • Öl-Bemalung

    Um eine bemalte Schnitzerei im Außenbereich aufstellen oder aufhängen zu können, müssen für die Bemalung spezielle Öl-Farben verwendet werden, um einen Wetterschutz zu erhalten.

  • Polychrom gefasst

    Eine polychrome Fassung zeichnet sich durch einen sehr aufwendigen Grundierungsprozess aus. Nach drei verschiedenen Steingrundierungen werden weitere drei bis vier Kreidegrundierungen aufgetragen. Zwischen den einzelnen Beschichtungen werden die bereits Aufgetragenen immer wieder glatt geschliffen. Für den polychromen Glanz der 23,5 karätigen Blattvergoldung oder Blattversilberung werden stellenweise rote und gelbe Polymentfarben benutzt. Die Fassung wird anschließend mit reinen, natürlichen Pigmentfarben vollendet. 

  • Polychrom antik gefaßt

    Auf Basis der polychromen Fassung werden mit einer aufwendigen Craquelè -Technik auf glatten Oberflächen gezielt feine, netzartige Risse herbeigeführt. Diese Technik kann nur von sehr erfahrenen Malermeistern in Perfektion ausgeführt werden. Durch diese Bearbeitung wird der Schnitzerei ein täuschend echtes antikes Aussehen verliehen. 

  • Polimentweiß

    Nach mehreren Kreidegrundierungsschichten werden mehrere Schichten weißes Poliment (besonders aufbereitete Tonerde) aufgetragen. Der Schnitt des Holzschnitzers wird dadurch weitestgehend verdeckt, wodurch eine sehr ebenmäßige weiße Oberfläche entsteht. Stellenweise wird hier mit einer 23,5ct. Blattvergoldung gearbeitet.